Zurück

Irene Illona Froschauer

Irene Illona Forschauer

Violine / Viola

Wer ist Illona? Illona???

Zugegeben, ich hörte nicht immer auf diesen exotischen Namen. Wurde ich doch erst auf der Musikantenwerkstatt 2006 in Göttweig als (Volksmusik-) Tante Illona getauft. Und das nur deshalb, weil sich zwei Mitmusikanten meinen eigentlichen Namen Irene nicht merken konnten.

Mir gefiel´s und seitdem dürfen alle lieben Leute Illona zu mir sagen! Aber bei dieser Geschichte sind wir ja schon mitten im Geschehen. Ich war ja keineswegs immer schon als Bratschistin der Volksmusik verschrieben. Geboren in Amstetten im Jahre 1982, aufgewachsen in Ardagger Markt, dem Herzen des Mostviertels, verbrachte ich eine schöne Kindheit mit meinen lieben Eltern und drei ebenso bezaubernden Geschwistern.

Als ich dann im zarten Alter von 5 Jahren das erste Mal zu einer Probe der Stifta Geigenmusi mit meiner Mutter miterleben durfte, war´s um mein Herz geschehn! Ich war verzaubert - und zwar von dem schönen Klang der Geige. Nichts konnte mich mehr davon abringen, dieses Instrument zu lernen.

Später lernte ich dann meine wahre Liebe kennen - die Bratsche. Vorerst nur klassisch unterwegs, tauchte ich mit 16 Jahren immer mehr in die aufregende Welt der Volksmusik ein. Irgendwann durfte ich dann auch bei der Stifta Geigenmusi mitspielen.

Dann kam die Uni und das IGP-Studium mit dem Hauptfach Viola.